Wie älteren Kärcher Hochdruckreiniger/Damfstrahler (HDS810) frostsicher entwässern?

Lino Runkel

Ich weiß nicht, aber es wird erledigt. Hier ist der Weg: Der erste Schritt ist die Entwässerung der Luft im Reiniger.

1. Damit ist es voraussichtlich besser als Otto Paravent. In einer kleinen Pfanne über einen Topf mit siedendem Wasser geben und eine kleine Menge Backpulver (5g) hinzufügen. Die Temperatur sollte bei 80F / 33C liegen. 2. Lassen Sie das Natron im Wasser unter ständigem Rühren auflösen. 3. Füge das Salz hinzu und lasse es dort für eine Minute. Es wird hart sein, und es wird empfohlen, das Salz in das Kochwasser zu geben. 4. Schalten Sie Ihren Herd ein und lassen Sie ihn eine Stunde lang kochen. Es wird das Backpulver im Wasser auflösen. 5. Vom Herd nehmen und einige Minuten abkühlen lassen. Es wird sich verfestigen. 6. Sehen Sie im Übrigen einen Rustikaler Briefkasten Vergleich an. Danach die Flüssigkeit ausgießen und auf dem Herd lassen, bis sie sich abgekühlt hat. Sehen Sie sich den Hochdruckreiniger Test Vergleich an. Dann gießen Sie es wieder ein. Sie haben jetzt das reine Wasser, das für die Herstellung von Hochdruckreinigern notwendig ist.

Warum brauchen wir reines Wasser?

Wir brauchen reines Wasser, denn wenn wir reines Wasser verwenden und es mit einer Flamme oder einem Ofen erhitzen, wird der Siedepunkt verringert. Aber reines Wasser kann nicht gekühlt werden.

Wenn Sie nun Wasser in einem Glasbehälter kochen, müssen Sie es zum Kochen bringen (Kochen ist der Prozess, bei dem Wasser gekocht und das Wasser zu einer Flüssigkeit kondensiert wird. Aber dieser Prozess ist im Wasser nicht möglich, da es Zeit braucht, bis das Wasser aus dem Wasser verdunstet ist). Der Siedepunkt des Wassers liegt bei etwa 90°C.

Wenn Sie Wasser gießen, wird es kochen, aber es wird in einen Nebel verdunsten, der sehr heiß ist. Bei der Herstellung von Hochdruckreinigern müssen wir diesen Nebel verdunsten lassen, damit das Wasser vor dem Gebrauch gekühlt werden kann. Das heißt, das Wasser muss gefiltert werden, d.h. das Wasser muss vor dem Gebrauch abgekühlt werden.

Das Filtermaterial in Hochdruckreinigern muss von sehr hoher Qualität sein, denn ein Hochdruckreiniger kann aus Tausenden von Teilen bestehen. Selbst kleine Teile können gefährliche Hochdruckdämpfe erzeugen, da sie nicht dazu bestimmt sind, alle schädlichen Giftstoffe in der Flüssigkeit herauszufiltern.

Die meisten Menschen halten es für möglich, Hochdruckreiniger zu filtern. Kein Filtermaterial kann die Toxine jedoch vollständig entfernen. Wenn Sie Ihrer Reinigungsflüssigkeit einige Tropfen Hochdruckreiniger hinzufügen, beginnt die Flüssigkeit zu verdunsten und erzeugt Dämpfe, die Menschen töten können. Die Filtereigenschaften von Niederdruckreinigern und Wasser sind noch schlechter. Die meisten der giftigen Verbindungen in Reinigungsflüssigkeiten können durch die Hitze und den Druck der Flüssigkeit zu Giftstoffen umgewandelt werden.